FC Bayern Fanclub  Forellenbachtal Hohenfels
§1 - Name und Sitz
Der Verein führt den Namen "FC Bayern-Fanclub Forellenbachtal Hohenfels". Er hat seinen Sitz in Hohenfels.


§2 - Zielsetzung, Zweck
Der Fanclub verfolgt das Ziel, die Geselligkeit unter den Vereinsmitgliedern zu pflegen und das gesellschaftliche und kulturelle Leben in der Gemeinde Hohenfels mit zu unterstützen.
Er will es seinen Mitgliedern und befreundeten Personen ermöglichen, sportliche Begegnungen des FC Bayern München mit anderen Mannschaften vor Ort zu verfolgen.
Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.


§3 - Mitgliedschaft
Mitglied kann jeder werden, der beim Vorstand um Aufnahme nachsucht. Über die Aufnahme entscheidet die Vorstandschaft. Die Mitgliedschaft endet durch Austrittserklärung, durch Ausschluss oder Tod. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es in ehrenrühriger Weise gegen die Vereinszwecke verstößt, gegen die Vereinssatzung handelt oder seiner Beitragspflicht trotz wiederholter Mahnung nicht nachkommt.


§4 - Vereinsorgane, Vorstandschaft
Organe des Vereins sind die Vorstandschaft und die übrigen Mitglieder. Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

               1. Vorstand
               2. Vorstand
               3. Vorstand
               1. Kassier
               2. Kassier
               1. Schriftführer
               2. Schriftführer
               1. Beirat
               2. Beirat
               Homepagebetreuer
               Kartenbeauftragter
               Fanartikelbeauftragter

Die zwei Kassenprüfer sind mit den Vorstandschaftsmitgliedern zu wählen, sie nehmen aber nicht an den Vorstandschaftssitzungen teil.
Die Vorstandsschaft wird jeweils für die Dauer von zwei Jahren von der ordentlichen Mitgliederversammlung gewählt. Der Vorstand bleibt so lange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Die Wiederwahl eines Vorstandsmitgliedes ist zulässig. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jeweils einmal im Kalenderjahr und zwar am Saisonende statt.
Die Mitgliederversammlung beschließt:
a.) die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
b.) die Wahl oder Abberufung von Vorstandsmitgliedern
c.) die Auflösung des Vereins und die Verwendung des Vereinsvermögens
Ausserordentliche Mitgliederversammlungen müssen einberufen werden wenn mindestens ein Viertel der Mitglieder dies verlangen. Bei der Beschlussfassung in den Mitgliederversammlungen entscheidet die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Nur bei der Entscheidungüber die mögliche Auflösung müssen zwei Drittel der anwesenden Mitglieder dies wollen.


§5 - Geschäftsbereich des Vorstands
Der erste, der zweite und dritte Vorstand sind geschäftsführende Vorstände. Sie vertreten den Verein in den Vereinsangelegenheiten. Der erste und zweite Kassier haben die Vollmacht, den Verein in allen finanziellen Angelegenheiten zu vertreten. Der erste und zweite Schriftführer sind für den Schriftverkehr des Vereins zuständig und im Rahmen dieser Aufgabe zeichnungsberechtigt.


§6 - Beschlussfassung des Vorstandes
Der Vorstand ist beschlussfähig wenn alle Vorstandschaftsmitglieder ordentlich eingeladen sind und mindestens ein Drittel des Vorstandes anwesend ist. Der Vorstand entscheidet mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gibt die Stime des 1. Vorstandes bzw. des die Sitzung leitenden Vorstand den Ausschlag.


§7 - Mitgliedsbeiträge
Die Mitgliedsbeiträge werden gegen Mitte des Kalenderjahres im Lastschriftverfahren eingezogen. Sie werden wie folgt erhoben:
Kinder bis 6 Jahre: 1,00 €
Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre: 6,00 €
Erwachsene ab 18 Jahre: 12,00 €


§8 - Einnahmen insgesamt
Alle Einnahmen (Mitgliedsbeiträge, Spenden, Zuschüsse, Erlöse und etwaige Gewinne) werden zur Erreichung des satzungsgemäßen Zwecks verwendet. Ausscheidende Mitglieder haben keinerlei Ansprüche auf das Vereinsvermögen, oder auf Rückzahlung eines bereits bezahlten Mitgliedbeitrages.


§9 - Haftpflicht
Für die bei Vereinsveranstaltungen entstehenden etwaigen Schäden und Sachverluste haftet der Verein den Mitgliedern gegenüber nicht.


§10 - Kassenprüfung
Die Prüfung der Jahresrechnung hat vor der jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung zu erfolgen. Das Ergebnis der Kassenprüfung ist der ordentlichen Mitgliederversammlung durch die Kassenprüfung mitzuteilen.